Workshops und Schulungen

"Deine Hände - dein Kapital"

Aufgrund meiner langjährigen Praxiserfahrung, ist mir aufgefallen wie wichtig ein bewusster Umgang mit der eigenen Gesundheit ist. Insbesondere die Entwicklung eines Bewusstseins für gesunde Hände. Denn von funktionierenden, gesunden Händen hängt unser Alltag, aber auch unsere Berufsfähigkeit ab. Es gibt so viele unterschiedliche Berufsgruppen, die eines gemeinsam haben:

Die intensive Betätigung der Hände!

Während der Arbeitstätigkeit sind unsere Hände großen Belastungen ausgesetzt. Die Berufsfelder könnten dabei kaum unterschiedlicher sein. Von SchneiderInnen, FriseurInnen, FloristInnen, über MusikerInnen, MasseurInnen bis hin zum Bereich der Pflege. Jeder dieser Berufe arbeitet stundenlang, intensiv mit den Händen. Viele Menschen, die diese Berufe ausüben kommen irgendwann, zu mir in der Ergotherapie, da sie über Probleme oder sogar Schmerzen an den Händen klagen. Ich habe ich es mir daher zur Aufgabe gemacht, nicht nur im akuten Stadium zu helfen, sondern bereits mittels Workshops bzw. Schulungen präventiv anzusetzen. 

?

Wie läuft so ein Workshop bzw. eine Schulung ab?

In Kleingruppen werden die nötigen Arbeitsschritte der jeweiligen Berufsgruppe erfasst. Ziel ist es, ergonomisch richtiges Arbeiten zu erlernen und praktische Übungen kennenzulernen, die problemlos in den Arbeitsalltag integrierbar sind. Aber auch die Handhabung der einzelner Arbeitsgegenstände bzw. -werkzeuge wird besprochen und im Bedarfsfall angepasst. 

So soll verhindert werden, dass überhaupt Probleme und Schmerzen auftreten. Die TeilnehmerInnen sollen ihren Alltag ohne Sorgen und vor allem ohne Schmerzen erleben können und so die Freude an ihrer Arbeit weiterhin behalten können.

Ziele des Workshops bzw. der Schulung

  • Ein „Rezept“ mitzugeben, das Folgendes beantwortet: "Was kann ich präventiv machen, um körperlich gesund zu bleiben?" bzw. "Was kann ich tun, wenn ich merke, dass Probleme/Schmerzen auftreten?"

  • Individuell, ergonomisch optimiertes Arbeiten ermöglichen

  • Krankenstände reduzieren und vermeiden 

  • Intensives Arbeiten gewährleisten

  • Qualitative Arbeit sichern

  • Freude an der Arbeit behalten

Fragen bezüglich Ablauf, Dauer, Anzahl der TeilnehmerInnen und Kosten, können wir sehr gerne persönlich besprechen. Die Workshops bzw. Schulungen sind keine Leistungen, die von der Krankenkasse unterstützt werden.